Der LASI

Der Länderausschuss für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik (LASI) ist das fachlich höchste koordinierende Gremium der Bundesländer, welches im Jahre 1986 mit Beschluss der 50. Arbeits- und Sozialministerkonferenz (ASMK) ins Leben gerufen wurde.

Im LASI werden Themen aus dem Arbeitsschutz, also der Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, behandelt und durch die Mitwirkung von sechs Arbeitsgruppen, die in unterschiedliche Rechtsgebiete aufgeteilt sind, unterstützt. Diese Arbeitsgruppen werden durch fachlich zuständige Personen der einzelnen Bundesländer besetzt.

Ein wichtiges Element der Gemeinschaftsaufgaben der Länder ist die Planung und Organisation eines gemeinsamen Messestandes der Länder im Rahmen der Fachmessen „Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (A+A)“ und „Arbeitsschutz Aktuell“, die im jährlichen Wechsel stattfinden, um den staatlichen Arbeits- und Gesundheitsschutz zu repräsentieren.

Mit dem diesjährigen Standkonzept sollen unter anderem „Newcomer“, also Neulinge im Arbeitsschutz und somit auch Jugendliche, angesprochen und für den Arbeits- und Gesundheitsschutz sensibilisiert werden. Gleichzeitig bietet sich auf dem LASI-Messestand die Möglichkeit, auch aktuelle Veränderungen im Arbeitsschutz – wie das Thema Arbeit 4.0 und Lessons learned aus der Corona-Pandemie – zu diskutieren.

 

Erfahren Sie mehr unter
www.lasi-info.com